Lernchampions – Schulbildung trotz Pandemie

Schuldbildung, Gesundheit und Hygiene für heranwachsende Mädchen sowie Sicherung des Lebensunterhalts für marginalisierte Familien

Thema:
Bildung, Stärkung von Frauen, Lebenserwerb

Ort:
Bezirke Palpa und Rupandehi in der Provinz Lumbini in Nepal

Projektlaufzeit:
01.08.2022 bis 31.10.2026

Budget:
850.000 €, davon 640.000 € Zuschuss vom Bundes­ministerium für wirtschaftliche Zusammen­arbeit und Entwicklung (BMZ). Die verbleibenden 210.000 € werden von Karuna Deutschland e.V. und Karuna Trust, Großbritannien, getragen.

Erreichte Zielgruppe:
9.485 Personen, davon 8.495 Mädchen und Frauen und 448 Lehrkräfte

Herausforderungen

Das Denken in Kasten-Hierar­chien und die Diskrimi­nierung von Dalits und anderen margi­nali­sierten Gruppen ist auch in Nepal fest ver­wurzelt. Starre Geschlechter­rollen und die weit verbreitete Unter­drückung von Frauen führen ebenso wie wirtschaft­liche Not in den Familien dazu, dass Mädchen immense Hinder­nisse zu über­winden haben, um die Schule erfolg­reich abschließen zu können. Die Situa­tion an den Schulen – veraltete Lehr­methoden, das Risiko von Belästi­gungen auf den Schul­wegen, fehlende sanitäre Einrich­tungen – verstärken die Schwierig­keiten. Oft ist die Folge, dass die Mädchen die Schule abbrechen, früh heiraten und sogar zur Arbeits­migration „verkauft“ werden. Nur etwa 40 Prozent der Dalit-Mädchen erreichen den Grund­schul­abschluss.

Diese prekäre Situation wurde durch die Covid-19-Pandemie enorm verschärft. Die wirtschaft­liche Not in den Familien ist weiter gestiegen und das tägliche Über­leben oft nicht gesichert. Die Benach­teili­gung von Mädchen aus margi­nali­sierten Gruppen hat weiter zugenommen.

Ziel des Projekts

Bildung und ein guter Schul­abschluss sind für Mädchen essen­tielle Voraus­setzung, um Armut und Diskrimi­nierung hinter sich lassen zu können. Das Projekt fußt auf Erfah­rungen aus unserem erfolg­reichen Vorläufer­projekt „Starke Mädchen“. In zwei Distrikten in Süd-Nepal wird der erprobte Ansatz auf 55 Schulen ausgeweitet, um allen Mädchen eine fundierte Schul­bildung, Selbst­vertrauen und Selbst­sicher­heit zu ermöglichen. Von besser ausge­statteten Schulen und gut ausgebil­deten Lehr­kräften profitieren auch die Jungen. Zudem können Familien ihre wirtschaft­liche Situation durch beruf­liche Weiter­bildung und nach­haltigen Lebens­erwerb verbessern.

Hauptaktivitäten

  1. Weiterbildung von Lehrkräften zur Anwendung innovativer, die Kreativität der Schulkinder fördernder Unterrichts­methoden; regelmäßige Sitzungen und Schulungen für Lehrkräfte; Ausstattung der Schulen mit modernen Unterrichts­materialien
  2. Schulung von Beteiligten auf Schul­verwaltungs­ebene zur Umsetzung eines nachhaltigen, modernen Schul­managements
  3. Entwicklung von Existenz­grundlagen für bedürftige Familien: hierzu zählen die Gründung und Stärkung von Frauen­gruppen zur Sicherung des Ein­kommens von Müttern durch Zugang zu wirtschaft­licher Betätigung und durch systema­tisches Sparen, Qualifizierungs­maßnahmen in ausgewählten zukunfts­sicheren Gewerben wie Gemüseanbau, Klempnerei, Bienen­zucht oder Handy­reparatur
  4. Einbeziehung der ländlichen Gemeinden sowie der Behörden auf lokaler und kommunaler Ebene, um auf die Relevanz der Bildung von Mädchen aufmerk­sam zu machen und die Akzep­tanz zu erhöhen
  5. Einrichtung von Lern­zentren, in denen den Mädchen ein sicherer Raum zum Lernen geboten wird; Ausstattung dieser Zentren mit notwen­digem Schul­material, Biblio­theken und modernen audio­visuellen Unterrichts­materia­lien; Ausbildung von Hilfs­lehrkräften, die die Leitung der Lern­zentren übernehmen und auf Dorfebene mit den Mädchen und deren Familien in Kontakt stehen und die konti­nuier­liche Anwesen­heit der Mädchen gewähr­leisten
  6. Gründung von Mädchen­clubs, in denen Mädchen sich austau­schen, gegenseitig unter­stützen und motivieren können; ältere Mädchen sind Mento­rinnen für jüngere
  7. Gründung von Jungen­clubs, in denen Jungen durch Rollen­spiele, Filme und weitere Me­tho­den für die Änderung von Geschlechter­normen sensi­bili­siert werden, damit sie zu Multipli­katoren für die Rechte von Mädchen werden

Einfach über unsere Projekte auf dem Laufenden bleiben und sehen, wie wir helfen!
Erscheint etwa viermal im Jahr.

 

EINFACH HELFEN

KONTAKT     IMPRESSUM     DATENSCHUTZ
Cookies auf dieser Website
Wir nutzen Cookies für wichtige Funktionen, für zusätzliche Inhalte und um unsere Internetseiten weiter zu optimieren. Um Deine Cookie-Einstellungen nachträglich zu ändern, kannst Du dieses Banner über die Datenschutzerklärung erneut aufrufen.
Benötigt:
+
+
Funktion und Analyse:
+
+