Logo der Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Selbstverpflichtungs­erklärung

der Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Vertrauen ist von entscheidender Bedeutung für das Miteinander in unserer Gesellschaft. Eine Grundlage dafür ist die transparente Darstellung aller wichtigen Informationen. Wir haben uns deshalb der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen und verpflichten uns damit, die folgenden zehn Informationen der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen und aktuell zu halten.

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr unserer Organisation

Name: Karuna Deutschland e.V.
Sitz/Anschrift: Herkulesstraße 13a
45127 Essen
Deutschland
Gründungsjahr: 2006

2. Vollständige Satzung oder Gesellschaftervertrag sowie weitere wesentliche Dokumente, die Auskunft darüber geben, welche konkreten Ziele wir verfolgen und wie diese erreicht werden (z. B. Vision, Leitbild, Werte, Förderkriterien)

Satzung:  Die aktuelle Fassung unserer Satzung ist als PDF (331 KB) verfügbar.
Den Zweck und die Ziele unseres Vereins sowie allgemeine Angaben zur Mittelverwendung findet Ihr in unserer Satzung unter § 2 (Zweck des Vereins) und § 3 (Mittelverwendung). Konkrete Angaben zur Mittelverwendung sind unten unter Punkt 8 aufgeführt.
Leitbild: Der Verein Karuna Deutschland e.V. setzt sich dafür ein, die Lebenssituation von Menschen zu verbessern, die zu den ärmsten und am meisten benachteiligten Bevölkerungsgruppen in Indien und Nepal gehören. Obwohl der Makel der „Unberührbarkeit“ mit der Erklärung der indischen Unabhängigkeit offiziell abgeschafft wurde, leiden besonders die Dalits – die ehemals als „Unberührbare“ stigmatisierten Gemeinschaften – noch immer unter Ausgrenzung und Aggression. Noch immer zu den Ärmsten der Armen Indiens gehörend ist ihnen der Zugang zu Gesundheitsvorsorge, Bildung, Wohnraum und menschenwürdigem Lebenserwerb erschwert. Insbesondere die Frauen und Mädchen der Dalits leiden unter allgegenwärtiger Gewalt und Diskriminierung. Auch wenn viele der Dalits sich mittlerweile dem Buddhismus zugewandt haben und darin eine unterstützende geistige Heimat nach Jahrhunderten der kollektiven Demütigung gefunden haben, ist ihre sozioökonomische Situation nach wie vor prekär. Der Verein Karuna Deutschland e.V. will daher besonders bedürftigen Menschen Hilfe zur Selbsthilfe geben.
Werte: Karuna Deutschland wurde von deutschen Buddhistinnen und Buddhisten gegründet und arbeitet auf der Basis der buddhistischen Ethik. Karuna ist ein Begriff aus dem Sanskrit und bedeutet "Mitgefühl in Aktion".
Förderkriterien: Zweck des Vereins ist es, die Lebenssituation vor allem von Angehörigen der ehemaligen Unberührbaren und von Ureinwohnern in Indien und Nepal zu verbessern. Im Fokus der Vereinsaktivitäten stehen Frauen und Kinder, die innerhalb dieser Gruppen häufig die besonders benachteiligten Personen sind.

3. Datum des jüngsten Bescheides vom Finanzamt über die Anerkennung als steuerbegünstigte (gemeinnützige) Körperschaft, sofern es sich um eine solche Körperschaft handelt

Finanzamt: Essen-NordOst
Steuernummer: 111/5782/3008
Art: Freistellungsbescheid zur Körperschaftssteuer
Datum: 02.01.2019
Zeitraum: gültig bis 01.01.2024

4. Name und Funktion der wesentlichen Entscheidungsträger (z. B. Geschäftsführung, Vorstand und Aufsichtsorgane)

Vorstand: Susanne Traud-Dubois (1. Vorsitzende)
Dr. Rosemarie Kosche (2. Vorsitzende)
Christina Pawelczyk (Schatzmeisterin)
erweiterter Vorstand: Taracitta Ch. Becker
Ciaran Maguire (CEO Karuna Trust)

5. Bericht über die Tätigkeiten unserer Organisation: zeitnah, verständlich und so umfassend, wie mit vertretbarem Aufwand herstellbar (z. B. Kopie des Berichts, der jährlich gegenüber der Mitglieder- oder Gesellschafterversammlung abzugeben ist)

Rechenschaftsbericht: Unser letzter Rechenschaftsbericht ist als PDF verfügbar.

6. Personalstruktur: Anzahl der hauptberuflichen Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen, Honorarkräfte, geringfügig Beschäftigten, Zivildienstleistenden, Freiwilligendienstleistenden; Angaben zu ehrenamtlichen Mitarbeitern

Mitarbeiter: Ein Team von acht ehrenamtlichen Kräften kümmert sich um Buchhaltung, Spendenwerbung, Öffentlichkeitsarbeit, Website usw.
Das Projektmanagement und Berichtswesen für institutionelle Geber wird in Zusammenarbeit mit Karuna Trust durchgeführt.

7. Mittelherkunft: Angaben über sämtliche Einnahmen, dargelegt als Teil der jährlich erstellten Einnahmen-Ausgaben- oder Gewinn-und-Verlust-Rechnung, aufgeschlüsselt nach Mitteln aus dem ideellen Bereich (z. B. Spenden, Mitglieds- und Förderbeiträge), öffentlichen Zuwendungen, Einkünften aus wirtschaftlichem Geschäftsbetrieb, Zweckbetrieb und/oder der Vermögensverwaltung)

Mittelherkunft: Siehe Rechenschaftsbericht, Abschnitt „Projekte – Neuanträge und Fortführungen“ ab Seite 3, Abschnitt „Planung und Perspektiven“ auf Seite 6 und „Anhang“ ab Seite 7.

8. Mittelverwendung: Angaben über die Verwendung sämtlicher Einnahmen, dargelegt als Teil der jährlich erstellten Einnahmen-Ausgaben- oder Gewinn-und-Verlust-Rechnung sowie der Vermögensübersicht bzw. der Bilanz

Mittelverwendung: Siehe Rechenschaftsbericht, Abschnitt „Projekte – Neuanträge und Fortführungen“ ab Seite 3, Abschnitt „Planung und Perspektiven“ auf Seite 6 und „Anhang“ ab Seite 7.

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten, z. B. Mutter- oder Tochtergesellschaft, Förderverein, ausgegliederter Wirtschaftsbetrieb, Partnerorganisation

Partnerorganisationen: Auf unserer Website haben wir eine Übersicht unserer Partnerorganisationen zusammengestellt. Wir sind jedoch rechtlich unabhängig.

10. Namen von Personen, deren jährliche Zuwendung mehr als zehn Prozent unserer gesamten Jahreseinnahmen ausmachen

Juristische Personen: Juristische Person, deren jährliche Zuwendung im vergangenen Berichtszeitraum mehr als zehn Prozent der Jahreseinnahmen ausgemacht hat, ist das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).
Natürliche Personen: Die jährliche Zuwendung keiner natürlichen Person betrug mehr als zehn Prozent unserer gesamten Jahreseinnahmen.

Einfach über unsere Projekte auf dem Laufenden bleiben und sehen, wie wir helfen!
Erscheint etwa viermal im Jahr.

 

EINFACH HELFEN

KONTAKT     IMPRESSUM     DATENSCHUTZ