Newsletter

25.01.2023

Newsletter Januar 2023

 

 

 

 

Liebe Freundin, lieber Freund von Karuna Deutschland,

hoffentlich bist Du gut in das neue Jahr gestartet. Karuna Deutschland schaut zurück auf ein erfolgreiches Jahr 2022 – und blickt nach vorn auf neue spannende Projekte, Veranstaltungen und Begegnungen.

Daniela Raedsch, Mitarbeiterin im Team von Karuna Deuschland

Daniela Rädsch ist Mitarbeiterin im Team von Karuna Deuschland.

Mir persönlich ist ein Ereignis des vergangenen Jahres besonders wichtig: Nach einigen Monaten ehrenamtlicher Tätigkeit für Karuna Deutschland unterstütze ich Karuna nun seit Sommer letzten Jahres als fest­angestellte Mitarbeiterin. Mein Name ist Daniela Rädsch und meinen Weg in das Team von Karuna Deutschland kann man als Quer­einstieg bezeichnen – zwanzig Jahre lang war ich Immobilienkauffrau. Bei Karuna Deutschland bin ich verant­wortlich für Buch­haltung, Daten­verwal­tung, das Schreiben von Texten, und ich bin Ansprech­partnerin für unsere Spen­der:innen. Ich habe einen beruf­lichen Neu­anfang gewagt, der mir große Freude macht und durch den ich aktiv dazu beitrage, dass es benach­teiligten Menschen in Indien, Nepal und Bangladesch besser geht – das erfüllt mich sehr.

Zu meinen Aufgaben zählt auch die Erstellung der Spenden­bescheini­gungen. An dieser Stelle ein großes Danke­schön an alle, die uns so großartig unter­stützen! Um die Spenden­bescheini­gungen möglichst reibungs­los versenden zu können, bitten wir alle Spen­der:innen, deren Anschrift sich geändert hat, uns ihre neue Adresse mitzuteilen. Gerne per E-Mail an daniela.raedsch@karunadeutschland.org.

Neues Projekt gegen sexuelle Gewalt

Und auch wenn das Jahr noch jung ist, Karuna Deutschland startet direkt durch. Erstmalig wird ein neues Projekt von der Euro­päischen Union unter­stützt – ein Meilen­stein für uns! Aber dieses neue Projekt ist auch ein Meilen­stein im Kampf gegen sexuelle Gewalt. „Nirbhaya“ – so der Name des Projekts – stärkt Frauen und Mädchen in Indien darin, sich gegen sexuelle Gewalt zur Wehr zu setzen. Überlebenden von Gewalt­taten wird ein würde­voller und heil­samer Umgang mit dem Geschehe­nen ermög­licht, einschließ­lich einer juristi­schen Aufarbeitung.

Foto: Das Planungsteam beim Kick-off-Workshop für das neue Projekt „Nirbhaya“ in Indien.

Das Projektteam für das neue Projekt „Nirbhaya“ in Indien beim Kick-off-Workshop. Damit das Projekt von der EU gefördert wird, muss Karuna einen eigenen Anteil in Höhe von 29.000 € beisteuern, den wir natürlich nur mithilfe von Spenden aufbringen können.

Nach umfang­reicher Planung und Vorberei­tung gibt es nun den Start­schuss für das neue Projekt: den Kick-off-Workshop in Indien. Susanne Traud-Dubois, Vorstands­vorsitzende, und Deepak Mohapatra, Projekt­controller, führen gemeinsam mit unseren Partner­organisa­tionen vor Ort die Fein­planung durch. Wir freuen uns auf Neuig­keiten und Updates. Viel Erfolg in Indien, Susanne und Deepak!

Herzlichen Dank für Deine Unterstützung und viele Grüße aus Essen!

Daniela Rädsch von Karuna Deutschland e.V.

 

Ausführliche Informationen zum Projekt „Nirbhaya“ findest Du auf der Projektseite.

Liebe Freundin, lieber Freund von Karuna Deutschland,

hoffentlich bist Du gut in das neue Jahr gestartet. Karuna Deutschland schaut zurück auf ein erfolgreiches Jahr 2022 – und blickt nach vorn auf neue spannende Projekte, Veranstaltungen und Begegnungen.

Daniela Raedsch, Mitarbeiterin im Team von Karuna Deuschland

Daniela Rädsch ist Mitarbeiterin im Team von Karuna Deuschland.

Mir persönlich ist ein Ereignis des vergangenen Jahres besonders wichtig: Nach einigen Monaten ehrenamtlicher Tätigkeit für Karuna Deutschland unterstütze ich Karuna nun seit Sommer letzten Jahres als fest­angestellte Mitarbeiterin. Mein Name ist Daniela Rädsch und meinen Weg in das Team von Karuna Deutschland kann man als Quer­einstieg bezeichnen – zwanzig Jahre lang war ich Immobilienkauffrau. Bei Karuna Deutschland bin ich verant­wortlich für Buch­haltung, Daten­verwal­tung, das Schreiben von Texten, und ich bin Ansprech­partnerin für unsere Spen­der:innen. Ich habe einen beruf­lichen Neu­anfang gewagt, der mir große Freude macht und durch den ich aktiv dazu beitrage, dass es benach­teiligten Menschen in Indien, Nepal und Bangladesch besser geht – das erfüllt mich sehr.

Zu meinen Aufgaben zählt auch die Erstellung der Spenden­bescheini­gungen. An dieser Stelle ein großes Danke­schön an alle, die uns so großartig unter­stützen! Um die Spenden­bescheini­gungen möglichst reibungs­los versenden zu können, bitten wir alle Spen­der:innen, deren Anschrift sich geändert hat, uns ihre neue Adresse mitzuteilen. Gerne per E-Mail an daniela.raedsch@karunadeutschland.org.

Neues Projekt gegen sexuelle Gewalt

Und auch wenn das Jahr noch jung ist, Karuna Deutschland startet direkt durch. Erstmalig wird ein neues Projekt von der Euro­päischen Union unter­stützt – ein Meilen­stein für uns! Aber dieses neue Projekt ist auch ein Meilen­stein im Kampf gegen sexuelle Gewalt. „Nirbhaya“ – so der Name des Projekts – stärkt Frauen und Mädchen in Indien darin, sich gegen sexuelle Gewalt zur Wehr zu setzen. Überlebenden von Gewalt­taten wird ein würde­voller und heil­samer Umgang mit dem Geschehe­nen ermög­licht, einschließ­lich einer juristi­schen Aufarbeitung.

Foto: Das Planungsteam beim Kick-off-Workshop für das neue Projekt „Nirbhaya“ in Indien.

Das Projektteam für das neue Projekt „Nirbhaya“ in Indien beim Kick-off-Workshop. Damit das Projekt von der EU gefördert wird, muss Karuna einen eigenen Anteil in Höhe von 29.000 € beisteuern, den wir natürlich nur mithilfe von Spenden aufbringen können.

Nach umfang­reicher Planung und Vorberei­tung gibt es nun den Start­schuss für das neue Projekt: den Kick-off-Workshop in Indien. Susanne Traud-Dubois, Vorstands­vorsitzende, und Deepak Mohapatra, Projekt­controller, führen gemeinsam mit unseren Partner­organisa­tionen vor Ort die Fein­planung durch. Wir freuen uns auf Neuig­keiten und Updates. Viel Erfolg in Indien, Susanne und Deepak!

Herzlichen Dank für Deine Unterstützung und viele Grüße aus Essen!

Daniela Rädsch von Karuna Deutschland e.V.

 

Ausführliche Informationen zum Projekt „Nirbhaya“ findest Du auf der Projektseite.

Liebe Freundin, lieber Freund von Karuna Deutschland,

hoffentlich bist Du gut in das neue Jahr gestartet. Karuna Deutschland schaut zurück auf ein erfolgreiches Jahr 2022 – und blickt nach vorn auf neue spannende Projekte, Veranstaltungen und Begegnungen.

Daniela Raedsch, Mitarbeiterin im Team von Karuna Deuschland

Daniela Rädsch ist Mitarbeiterin im Team von Karuna Deuschland.

Mir persönlich ist ein Ereignis des vergangenen Jahres besonders wichtig: Nach einigen Monaten ehrenamtlicher Tätigkeit für Karuna Deutschland unterstütze ich Karuna nun seit Sommer letzten Jahres als fest­angestellte Mitarbeiterin. Mein Name ist Daniela Rädsch und meinen Weg in das Team von Karuna Deutschland kann man als Quer­einstieg bezeichnen – zwanzig Jahre lang war ich Immobilienkauffrau. Bei Karuna Deutschland bin ich verant­wortlich für Buch­haltung, Daten­verwal­tung, das Schreiben von Texten, und ich bin Ansprech­partnerin für unsere Spen­der:innen. Ich habe einen beruf­lichen Neu­anfang gewagt, der mir große Freude macht und durch den ich aktiv dazu beitrage, dass es benach­teiligten Menschen in Indien, Nepal und Bangladesch besser geht – das erfüllt mich sehr.

Zu meinen Aufgaben zählt auch die Erstellung der Spenden­bescheini­gungen. An dieser Stelle ein großes Danke­schön an alle, die uns so großartig unter­stützen! Um die Spenden­bescheini­gungen möglichst reibungs­los versenden zu können, bitten wir alle Spen­der:innen, deren Anschrift sich geändert hat, uns ihre neue Adresse mitzuteilen. Gerne per E-Mail an daniela.raedsch@karunadeutschland.org.

Neues Projekt gegen sexuelle Gewalt

Und auch wenn das Jahr noch jung ist, Karuna Deutschland startet direkt durch. Erstmalig wird ein neues Projekt von der Euro­päischen Union unter­stützt – ein Meilen­stein für uns! Aber dieses neue Projekt ist auch ein Meilen­stein im Kampf gegen sexuelle Gewalt. „Nirbhaya“ – so der Name des Projekts – stärkt Frauen und Mädchen in Indien darin, sich gegen sexuelle Gewalt zur Wehr zu setzen. Überlebenden von Gewalt­taten wird ein würde­voller und heil­samer Umgang mit dem Geschehe­nen ermög­licht, einschließ­lich einer juristi­schen Aufarbeitung.

Foto: Das Planungsteam beim Kick-off-Workshop für das neue Projekt „Nirbhaya“ in Indien.

Das Projektteam für das neue Projekt „Nirbhaya“ in Indien beim Kick-off-Workshop. Damit das Projekt von der EU gefördert wird, muss Karuna einen eigenen Anteil in Höhe von 29.000 € beisteuern, den wir natürlich nur mithilfe von Spenden aufbringen können.

Nach umfang­reicher Planung und Vorberei­tung gibt es nun den Start­schuss für das neue Projekt: den Kick-off-Workshop in Indien. Susanne Traud-Dubois, Vorstands­vorsitzende, und Deepak Mohapatra, Projekt­controller, führen gemeinsam mit unseren Partner­organisa­tionen vor Ort die Fein­planung durch. Wir freuen uns auf Neuig­keiten und Updates. Viel Erfolg in Indien, Susanne und Deepak!

Herzlichen Dank für Deine Unterstützung und viele Grüße aus Essen!

Daniela Rädsch von Karuna Deutschland e.V.

 

Ausführliche Informationen zum Projekt „Nirbhaya“ findest Du auf der Projektseite.

 

Alle News anzeigen

Einfach über unsere Projekte auf dem Laufenden bleiben und sehen, wie wir helfen!
Erscheint etwa viermal im Jahr.

 

EINFACH HELFEN

KONTAKT     IMPRESSUM     DATENSCHUTZ
Cookies auf dieser Website
Wir nutzen Cookies für wichtige Funktionen, für zusätzliche Inhalte und um unsere Internetseiten weiter zu optimieren. Um Deine Cookie-Einstellungen nachträglich zu ändern, kannst Du dieses Banner über die Datenschutzerklärung erneut aufrufen.
Benötigt:
+
+
Funktion und Analyse:
+
+