Newsletter

26.08.2021

Newsletter August 2021

 

 

 
 

Liebe Freundin, lieber Freund von Karuna Deutschland!

Die Zukunft mit Sonnenenergie und gesunder Ernährung gestalten: Solarthermie und Gemüsegarten für Mädchenheim in Amravati – ein Update

Ihr erinnert Euch vielleicht, dass wir seit vielen Jahren das Projekt unserer Partner­organisa­tion Bahujan Hitay Amravati unterstützen. Die 35 Mädchen im Solera-Mädchenheim können nun endlich warmes Wasser genießen. Die Installation der Solarthermie­anlage ist fast abgeschlossen (Foto). Sie wird den Mädchen warmes Wasser zum Duschen zur Verfügung stellen, was besonders während der kalten Jahreszeit wichtig ist. Bisher haben die Mädchen Brennholz gesammelt, um Wasser auf offenen Feuern zu erwärmen.

Installation der Solarthermieanlage auf dem Dach des Mädchenheims

Die neue Solarthermieanlage wird auf dem Dach des Solera-Mädchenheims installiert.

Auch mit den Arbeiten für den neuen Gemüsegarten wurde begonnen. Die ursprüngliche Idee war, dass die Mädchen sich aktiv an der Einrichtung und Pflege des Gartens beteili­gen, um ihre landwirt­schaftlichen Kenntnisse sowie ihre Planungs- und Management­fähigkeiten zu schulen. Leider hat die Covid-Pandemie das bisher verzögert. Die Mädchen konnten immer noch nicht wieder ins Hostel zurück­kehren. Aber Monsunzeit ist Pflanzzeit, deshalb musste unsere Partner­organisation jetzt ohne die Mädchen anfangen, den Gemüse­garten anzulegen. Tomaten, Auberginen, Koriander, Spinat, Chili und Okra wurden in großen, ehemaligen Joghurt­eimern auf dem Dachgarten angesetzt (Foto). Obstbäume wurden im Hof gepflanzt.

Aussaat des Gemüses (links) und die neuen Setzlinge (rechts)

Links: Das Gemüse wird ausgesät. Rechts: Die neuen Setzlinge sind angekommen.

Das BH-Amravati-Team hat auch schon vorher gesundes Essen im Wohnheim angeboten, die Ernte aus dem Gemüse­garten wird den Speiseplan für die Mädchen aber noch erweitern. Jetzt können mehr Salate und unter­schied­liche Gemüse­currys zubereitet werden. Alle hoffen, dass die Behörden bald die Rückkehr der Mädchen erlauben werden.

Zum Glück sind die Schulen jetzt wieder geöffnet. Das Team von BH Amravati führt dort Workshops mit den Jugendlichen und den Lehrkräften zum Thema „Gewaltfreie Schulen“ durch. Ausführliche Infos zu unserem Projekt „Gegen Diskriminierung – für gewaltfreie Schulen“ findest Du auf unserer Website.

Das Projekt wird vom Hand-in-Hand-Fonds (Rapunzel Naturkost und Deutsche Umwelthilfe), von der Schöck-Familien-Stiftung und von Euch unterstützt.

Veranstaltungsreihe: Kritischer Blick auf die Entwicklungszusammenarbeit zwischen Deutschland und Indien

Im letzten Newsletter hatten wir über den Start unseres neuen Bildungs­projekts berichtet. Im Zusammen­hang damit fanden bereits zwei Online-Veranstaltungen und ein Upcycling-Workshop statt. Im September werfen wir nun einen kritischen Blick auf die Entwicklungs­zusammen­arbeit zwischen Deutschland und Indien. Die Veranstaltungen zu diesem Thema führen wir in Zusammen­arbeit mit zwei weiteren Organisationen durch, die ebenfalls viel Erfahrung auf diesem Gebiet haben. Der Verein Deutsch-Indische Zusammen­arbeit (DIZ) in Frankfurt, die Deutsch-Indische Gesellschaft Darmstadt-Frankfurt und wir, Karuna Deutschland, laden Dich herzlich zu spannenden Veranstaltungen ein, die im Ruhrgebiet, im Rhein-Main-Gebiet und Online stattfinden werden. Die Teilnahme ist kostenlos, es ist jedoch jeweils eine Anmeldung erforderlich. Ausführliche Infos zu allen Terminen findest Du ab sofort auf unserer Website auch unter dem neuen Menüpunkt „Veranstaltungen“ unter „Aktuelles“.

Auf den Spuren des Kolonialismus in Essen – ein Stadtrundgang

Freitag, 10. September 2021, 17.00 Uhr, Dauer: ca. zwei Stunden
Weitere Infos und Anmeldung

Kolonialismus und gesellschaftliche Entwicklung in Indien und weltweit

Samstag, 11. September 2021, von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr,
Ort: ChorForum Essen, Fischerstraße 2–4, 45128 Essen
Weitere Infos und Anmeldung

Entwicklungs­zusammenarbeit mit Indien: Woher, wozu, wohin?

Montag, 13. September 2021, von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr,
Ort: Evangelische Dreifaltigkeits­gemeinde, Funckstraße 16, 60486 Frankfurt am Main
Weitere Infos und Anmeldung

Schulbildung im Schatten der Corona-Pandemie in Indien und Nepal

Donnerstag, 23. September 2021, von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr,
Online-Veranstaltung
Weitere Infos und Anmeldung

Voluntourismus in Indien, Nepal und weltweit – Ein Reisetrend zwischen Wohltätigkeit, Lifestyle und Ausbeutung

Montag, 27. September 2021, von 18.30 Uhr bis 20:30 Uhr,
Ort: Offenes Haus des Evangelischen Dekanats, Rheinstraße 31, 64283 Darmstadt
Weitere Infos und Anmeldung

Und am 8. September zeigt Simone Abelmann von Funny Sketchnotes in unserem Online-Workshop „#BackToSchool – Sketchnotes-Workshop: Zeichnen lernen für mehr Bildungschancen“, wie man Zeichnen kann, selbst wenn man glaubt es nicht zu können.
Wir freuen uns, wenn Du dabei bist!

Herzliche Grüße

Pratibha Singh und das Team von Karuna Deutschland e.V.

Liebe Freundin, lieber Freund von Karuna Deutschland!

Die Zukunft mit Sonnenenergie und gesunder Ernährung gestalten: Solarthermie und Gemüsegarten für Mädchenheim in Amravati – ein Update

Ihr erinnert Euch vielleicht, dass wir seit vielen Jahren das Projekt unserer Partner­organisa­tion Bahujan Hitay Amravati unterstützen. Die 35 Mädchen im Solera-Mädchenheim können nun endlich warmes Wasser genießen. Die Installation der Solarthermie­anlage ist fast abgeschlossen (Foto). Sie wird den Mädchen warmes Wasser zum Duschen zur Verfügung stellen, was besonders während der kalten Jahreszeit wichtig ist. Bisher haben die Mädchen Brennholz gesammelt, um Wasser auf offenen Feuern zu erwärmen.

Installation der Solarthermieanlage auf dem Dach des Mädchenheims

Die neue Solarthermieanlage wird auf dem Dach des Solera-Mädchenheims installiert.

Auch mit den Arbeiten für den neuen Gemüsegarten wurde begonnen. Die ursprüngliche Idee war, dass die Mädchen sich aktiv an der Einrichtung und Pflege des Gartens beteili­gen, um ihre landwirt­schaftlichen Kenntnisse sowie ihre Planungs- und Management­fähigkeiten zu schulen. Leider hat die Covid-Pandemie das bisher verzögert. Die Mädchen konnten immer noch nicht wieder ins Hostel zurück­kehren. Aber Monsunzeit ist Pflanzzeit, deshalb musste unsere Partner­organisation jetzt ohne die Mädchen anfangen, den Gemüse­garten anzulegen. Tomaten, Auberginen, Koriander, Spinat, Chili und Okra wurden in großen, ehemaligen Joghurt­eimern auf dem Dachgarten angesetzt (Foto). Obstbäume wurden im Hof gepflanzt.

Aussaat des Gemüses (links) und die neuen Setzlinge (rechts)

Links: Das Gemüse wird ausgesät. Rechts: Die neuen Setzlinge sind angekommen.

Das BH-Amravati-Team hat auch schon vorher gesundes Essen im Wohnheim angeboten, die Ernte aus dem Gemüse­garten wird den Speiseplan für die Mädchen aber noch erweitern. Jetzt können mehr Salate und unter­schied­liche Gemüse­currys zubereitet werden. Alle hoffen, dass die Behörden bald die Rückkehr der Mädchen erlauben werden.

Zum Glück sind die Schulen jetzt wieder geöffnet. Das Team von BH Amravati führt dort Workshops mit den Jugendlichen und den Lehrkräften zum Thema „Gewaltfreie Schulen“ durch. Ausführliche Infos zu unserem Projekt „Gegen Diskriminierung – für gewaltfreie Schulen“ findest Du auf unserer Website.

Das Projekt wird vom Hand-in-Hand-Fonds (Rapunzel Naturkost und Deutsche Umwelthilfe), von der Schöck-Familien-Stiftung und von Euch unterstützt.

Veranstaltungsreihe: Kritischer Blick auf die Entwicklungszusammenarbeit zwischen Deutschland und Indien

Im letzten Newsletter hatten wir über den Start unseres neuen Bildungs­projekts berichtet. Im Zusammen­hang damit fanden bereits zwei Online-Veranstaltungen und ein Upcycling-Workshop statt. Im September werfen wir nun einen kritischen Blick auf die Entwicklungs­zusammen­arbeit zwischen Deutschland und Indien. Die Veranstaltungen zu diesem Thema führen wir in Zusammen­arbeit mit zwei weiteren Organisationen durch, die ebenfalls viel Erfahrung auf diesem Gebiet haben. Der Verein Deutsch-Indische Zusammen­arbeit (DIZ) in Frankfurt, die Deutsch-Indische Gesellschaft Darmstadt-Frankfurt und wir, Karuna Deutschland, laden Dich herzlich zu spannenden Veranstaltungen ein, die im Ruhrgebiet, im Rhein-Main-Gebiet und Online stattfinden werden. Die Teilnahme ist kostenlos, es ist jedoch jeweils eine Anmeldung erforderlich. Ausführliche Infos zu allen Terminen findest Du ab sofort auf unserer Website auch unter dem neuen Menüpunkt „Veranstaltungen“ unter „Aktuelles“.

Auf den Spuren des Kolonialismus in Essen – ein Stadtrundgang

Freitag, 10. September 2021, 17.00 Uhr, Dauer: ca. zwei Stunden
Weitere Infos und Anmeldung

Kolonialismus und gesellschaftliche Entwicklung in Indien und weltweit

Samstag, 11. September 2021, von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr,
Ort: ChorForum Essen, Fischerstraße 2–4, 45128 Essen
Weitere Infos und Anmeldung

Entwicklungs­zusammenarbeit mit Indien: Woher, wozu, wohin?

Montag, 13. September 2021, von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr,
Ort: Evangelische Dreifaltigkeits­gemeinde, Funckstraße 16, 60486 Frankfurt am Main
Weitere Infos und Anmeldung

Schulbildung im Schatten der Corona-Pandemie in Indien und Nepal

Donnerstag, 23. September 2021, von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr,
Online-Veranstaltung
Weitere Infos und Anmeldung

Voluntourismus in Indien, Nepal und weltweit – Ein Reisetrend zwischen Wohltätigkeit, Lifestyle und Ausbeutung

Montag, 27. September 2021, von 18.30 Uhr bis 20:30 Uhr,
Ort: Offenes Haus des Evangelischen Dekanats, Rheinstraße 31, 64283 Darmstadt
Weitere Infos und Anmeldung

Und am 8. September zeigt Simone Abelmann von Funny Sketchnotes in unserem Online-Workshop „#BackToSchool – Sketchnotes-Workshop: Zeichnen lernen für mehr Bildungschancen“, wie man Zeichnen kann, selbst wenn man glaubt es nicht zu können.
Wir freuen uns, wenn Du dabei bist!

Herzliche Grüße

Pratibha Singh und das Team von Karuna Deutschland e.V.

Liebe Freundin, lieber Freund von Karuna Deutschland!

Die Zukunft mit Sonnenenergie und gesunder Ernährung gestalten: Solarthermie und Gemüsegarten für Mädchenheim in Amravati – ein Update

Ihr erinnert Euch vielleicht, dass wir seit vielen Jahren das Projekt unserer Partner­organisa­tion Bahujan Hitay Amravati unterstützen. Die 35 Mädchen im Solera-Mädchenheim können nun endlich warmes Wasser genießen. Die Installation der Solarthermie­anlage ist fast abgeschlossen (Foto). Sie wird den Mädchen warmes Wasser zum Duschen zur Verfügung stellen, was besonders während der kalten Jahreszeit wichtig ist. Bisher haben die Mädchen Brennholz gesammelt, um Wasser auf offenen Feuern zu erwärmen.

Installation der Solarthermieanlage auf dem Dach des Mädchenheims

Die neue Solarthermieanlage wird auf dem Dach des Solera-Mädchenheims installiert.

Auch mit den Arbeiten für den neuen Gemüsegarten wurde begonnen. Die ursprüngliche Idee war, dass die Mädchen sich aktiv an der Einrichtung und Pflege des Gartens beteili­gen, um ihre landwirt­schaftlichen Kenntnisse sowie ihre Planungs- und Management­fähigkeiten zu schulen. Leider hat die Covid-Pandemie das bisher verzögert. Die Mädchen konnten immer noch nicht wieder ins Hostel zurück­kehren. Aber Monsunzeit ist Pflanzzeit, deshalb musste unsere Partner­organisation jetzt ohne die Mädchen anfangen, den Gemüse­garten anzulegen. Tomaten, Auberginen, Koriander, Spinat, Chili und Okra wurden in großen, ehemaligen Joghurt­eimern auf dem Dachgarten angesetzt (Foto). Obstbäume wurden im Hof gepflanzt.

Aussaat des Gemüses (links) und die neuen Setzlinge (rechts)

Links: Das Gemüse wird ausgesät. Rechts: Die neuen Setzlinge sind angekommen.

Das BH-Amravati-Team hat auch schon vorher gesundes Essen im Wohnheim angeboten, die Ernte aus dem Gemüse­garten wird den Speiseplan für die Mädchen aber noch erweitern. Jetzt können mehr Salate und unter­schied­liche Gemüse­currys zubereitet werden. Alle hoffen, dass die Behörden bald die Rückkehr der Mädchen erlauben werden.

Zum Glück sind die Schulen jetzt wieder geöffnet. Das Team von BH Amravati führt dort Workshops mit den Jugendlichen und den Lehrkräften zum Thema „Gewaltfreie Schulen“ durch. Ausführliche Infos zu unserem Projekt „Gegen Diskriminierung – für gewaltfreie Schulen“ findest Du auf unserer Website.

Das Projekt wird vom Hand-in-Hand-Fonds (Rapunzel Naturkost und Deutsche Umwelthilfe), von der Schöck-Familien-Stiftung und von Euch unterstützt.

Veranstaltungsreihe: Kritischer Blick auf die Entwicklungszusammenarbeit zwischen Deutschland und Indien

Im letzten Newsletter hatten wir über den Start unseres neuen Bildungs­projekts berichtet. Im Zusammen­hang damit fanden bereits zwei Online-Veranstaltungen und ein Upcycling-Workshop statt. Im September werfen wir nun einen kritischen Blick auf die Entwicklungs­zusammen­arbeit zwischen Deutschland und Indien. Die Veranstaltungen zu diesem Thema führen wir in Zusammen­arbeit mit zwei weiteren Organisationen durch, die ebenfalls viel Erfahrung auf diesem Gebiet haben. Der Verein Deutsch-Indische Zusammen­arbeit (DIZ) in Frankfurt, die Deutsch-Indische Gesellschaft Darmstadt-Frankfurt und wir, Karuna Deutschland, laden Dich herzlich zu spannenden Veranstaltungen ein, die im Ruhrgebiet, im Rhein-Main-Gebiet und Online stattfinden werden. Die Teilnahme ist kostenlos, es ist jedoch jeweils eine Anmeldung erforderlich. Ausführliche Infos zu allen Terminen findest Du ab sofort auf unserer Website auch unter dem neuen Menüpunkt „Veranstaltungen“ unter „Aktuelles“.

Auf den Spuren des Kolonialismus in Essen – ein Stadtrundgang

Freitag, 10. September 2021, 17.00 Uhr, Dauer: ca. zwei Stunden
Weitere Infos und Anmeldung

Kolonialismus und gesellschaftliche Entwicklung in Indien und weltweit

Samstag, 11. September 2021, von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr,
Ort: ChorForum Essen, Fischerstraße 2–4, 45128 Essen
Weitere Infos und Anmeldung

Entwicklungs­zusammenarbeit mit Indien: Woher, wozu, wohin?

Montag, 13. September 2021, von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr,
Ort: Evangelische Dreifaltigkeits­gemeinde, Funckstraße 16, 60486 Frankfurt am Main
Weitere Infos und Anmeldung

Schulbildung im Schatten der Corona-Pandemie in Indien und Nepal

Donnerstag, 23. September 2021, von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr,
Online-Veranstaltung
Weitere Infos und Anmeldung

Voluntourismus in Indien, Nepal und weltweit – Ein Reisetrend zwischen Wohltätigkeit, Lifestyle und Ausbeutung

Montag, 27. September 2021, von 18.30 Uhr bis 20:30 Uhr,
Ort: Offenes Haus des Evangelischen Dekanats, Rheinstraße 31, 64283 Darmstadt
Weitere Infos und Anmeldung

Und am 8. September zeigt Simone Abelmann von Funny Sketchnotes in unserem Online-Workshop „#BackToSchool – Sketchnotes-Workshop: Zeichnen lernen für mehr Bildungschancen“, wie man Zeichnen kann, selbst wenn man glaubt es nicht zu können.
Wir freuen uns, wenn Du dabei bist!

Herzliche Grüße

Pratibha Singh und das Team von Karuna Deutschland e.V.

 

 

Alle News anzeigen

Einfach über unsere Projekte auf dem Laufenden bleiben und sehen, wie wir helfen!
Erscheint etwa viermal im Jahr.

 

EINFACH HELFEN

KONTAKT     IMPRESSUM     DATENSCHUTZ