Nepal: Mutter-Kind-Gesundheit in Pharping

Projektlaufzeit: 2007–2013

Unser Projektpartner Green Tara Trust (GTT) wurde 1999 gegründet, um in einer desolaten Situation in Nepal Hilfe zur Selbsthilfe zu bieten. Sein besonderes Anliegen ist gesundheitliche Aufklärung in enger Zusammenarbeit mit einheimischen Organisationen. In diesem Mutter-Kind-Projekt im ländlichen Raum unterstützt GTT den Aufbau von Selbsthilfegruppen vor Ort, die sich um junge Mütter und Neugeborene kümmern:

Mütter und Säuglinge:

  • Kurse für Schwangere und Mütter zu Fragen der Gesundheit und Säuglingspflege, insbesondere Vermittlung des Wissens darum, wann professionelle Hilfe nötig ist
  • Aufbau eines Mentoren-Systems, in dem das erworbene Wissen von erfahrenen Müttern weitergegeben wird
  • Sauberes Entbindungsmaterial für jede Schwangere sowie Babydecken, die vor Auskühlung schützen
  • Nachgeburtliche Untersuchungen innerhalb von 48 Stunden.

Junge Menschen:

  • Aufklärungskampagnen zu Fragen sexueller Gesundheit
  • Jugendgruppen, in denen über sexuelle Gesundheit informiert und gesprochen wird
  • Erstellung von Medien zur Gesundheitsaufklärung (Radiosendungen, Broschüren)

Beratung von Institutionen:

  • Fortbildung für Gesundheitspersonal und ehrenamtliche Helfer
  • Einsatz eines/einer Gesundheitsbeauftragten in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Krankenhaus
  • Zusammenarbeit mit öffentlichen Stellen, Bürgerinitiativen, Lobbying
  • Mitarbeit beim Erstellen eines neuen nationalen Gesundheits-Lehrplans in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsministerium.

Karuna Deutschland e.V. unterstützt die Mutter-Kind-Komponente des Projekts. Die Institutionsberatung wird von verschiedenen europäischen Universitäten begleitet, die auch für die umfangreiche Evaluierung und wissenschaftliche Aufbereitung des Projekts verantwortlich sind.


Weitere abgeschlossene Projekte:

Einfach über unsere Projekte auf dem Laufenden bleiben und sehen, wie wir helfen!
Erscheint etwa viermal im Jahr.

 

EINFACH HELFEN

KONTAKT     IMPRESSUM     DATENSCHUTZ