Nepal

Nepal – bekannt durch seine Tempel und das Himalaya-Gebirge, zu dem auch der Mount Everest gehört. Aber das „Dach der Welt“ ist auch von Kastenapartheid, Unterdrückung von Frauen und Diskriminierung geprägt. Die Dalit-Bevölkerung in Nepal wird laut der Volkszählung von 2011 auf 13,8 bis 20 % geschätzt. Weitere Gemeinschaften wie Janajati (indigene Volksgruppen) und Muslime zählen ebenfalls zu den besonders benachteiligten Gruppen.

Häufige Regierungswechsel, Generalstreiks und Naturkatastrophen haben das Land destabilisiert. Etwa ein Drittel der Bevölkerung lebt unter der Armutsgrenze und die Lebenserwartung liegt beim Vergleich mit anderen asiatischen Ländern im unteren Drittel. Fast die Hälfte aller in Nepal lebenden Kinder leidet an Mangel- und Unterernährung. Diskriminierende Praktiken wie „Chaupadi“ existieren in Nepal immer noch. Nach dieser Tradition ist es Frauen während der Menstruation verboten, andere Menschen und Gegenstände zu berühren und sie müssen außerhalb der Gemeinschaft leben, normalerweise in einem Viehstall.

Nepal ist auch ein Land mit vielen Möglichkeiten. Die aktive Beteiligung der Menschen vor Ort und nachhaltiges Engagement können positive Änderungen in diesem Land bewirken.

Karuna Deutschland unterstützt in Nepal Projekte im Bereich Bildung und Stärkung von Frauen.


Sichere Geburten für junge Mütter und Babys in Süd-Nepal

In diesem Projekt werden Geburtsstationen aufgebaut und ausgestattet, die für eine verbesserte Gesundheit von Müttern und Neugeborenen sorgen.

Mehr erfahren …

Starke Mädchen in Nepal – Bildungschancen für benachteiligte Kinder im Terai

Heranwachsende Mädchen (und Jungen) aus Dalit und marginalisierten Familien in drei Distrikten im Terai erhalten Zugang zu inklusiver, hochwertiger Bildung.

Mehr erfahren …

Einfach über unsere Projekte auf dem Laufenden bleiben und sehen, wie wir helfen!
Erscheint etwa viermal im Jahr.

 

EINFACH HELFEN

KONTAKT     IMPRESSUM     DATENSCHUTZ